bundesweiter Warntag am 08.12.2022

bundesweiter Warntag am 08.12.2022

Am 08.12.2022 findet, nach 2020, erneut ein bundesweiter Warntag statt. Hierbei sollen alle Warnsysteme für Krisen- und Katastrophenfälle durch Bund, Länder und Kommunen getestet werden. Ziel des bundesweiten Warntags ist, die Menschen in Deutschland über die unterschiedlichen Warnmittel in Gefahrensituationen zu informieren und damit auch stärker auf den Bevölkerungsschutz insgesamt aufmerksam zu machen. So werden am 08.12. um 11:00 Uhr verschiedene Warnmittel getestet, unter anderem die Sirenen aber auch Apps. Auch ein neu eingeführtes Warnsystem wird erstmals getestet, der sogenannte “Cell-Broadcast”. Dieses System kann genutzt werden, um Warnmeldungen an alle dafür eingerichteten und empfangsbereiten, in einem bestimmten Abschnitt des Mobilfunknetzes befindlichen Mobilfunkendgeräte (Smartphone und konventionelles Handy) zu versenden.Am Warntag soll erstmals eine Testwarnmeldung in der höchsten Warnstufe versandt werden und somit ein erster Test erfolgen. Die finale Einführung ist für 2023 geplant.

Weitere Informationen zum Warntag finden Sie auch unter: https://warnung-der-bevoelkerung.de

Weiterlesen

Feuerfüchse pflanzen Bäume

Feuerfüchse pflanzen Bäume

Alle Kinderfeuerwehren aus dem Stadtgebiet machten sich am Samstag, den 12.11.2022, auf den Weg zur Baumpflanzaktion der Bürgerstiftung Hofheim. So machten sich auch unsere Feuerfüchse und Betreuer gegen Mittag auf den Weg nach Lorsbach. In der Nähe des dortigen Sportplatzes erstreckt sich auf 4500 m² die Pflanzfläche auf der für eineinhalb Stunden neue Bäume gepflanzt wurden.

Dort angekommen wurden Kinder und Betreuer eingeteilt und ausgerüstet. Zunächst musste natürlich für jeden Baum ein Loch mit einem Spaten ausgehoben werden und dann der Setzling eingepflanzt werden. Nach eineinhalb Stunden war die Aktion beendet, die Kindern und Betreuern sichtlich Spaß bereitete.

Weiterlesen

Die Feuerwehr auf dem Adventsmarkt

Die Feuerwehr auf dem Adventsmarkt

Am 2. Adventswochenende ist es nach zwei Jahren Pause endlich wieder soweit. In der Hofheimer Innenstadt, rund um den Platz am Untertor und dem Ludwig-Meidner-Platz, findet wieder ein Adventsmarkt statt. Auch der Feuerwehrverein wird mit seinem Stand am 03.12. und 04.12.2022 wieder auf dem Markt vertreten sein und euch leckere Speisen und heiße Getränke anbieten. Natürlich wird unser Feuerkorb wie immer an unserem Stand zu finden sein, an dem ihr euch gerne aufwärmen dürft. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Nachfolgend ein paar Impressionen aus dem Jahr 2019:

Weiterlesen

Monatsberichte September/Oktober 2022

Monatsberichte September/Oktober 2022

Die Monate September und Oktober zeigten einen leichten Rückgang der Einsatzzahlen in der Kernstadt. Im September waren 44 Einsätze, davon waren die Hälfte Fehlalarme, zu bewältigen. Ferner mussten wir zu 15 Hilfeleistungen, und sieben Brandmeldungen ausrücken. Im Oktober waren es 29 Einsätze, die sich in vier Brände, 11 Hilfeleistungen und 14 Fehlalarme aufteilen. Hinzu kamen noch Brandsicherheitsdienste in der Stadthalle und auf dem Hofheimer Gallusmarkt.

Durch die kühlere Witterung und Regen nahm die Zahl der Vegetationsbrände rapide ab. Am 06.09. zog eine Unwetterzelle über Hofheim hinweg und sorgte in der Kernstadt für insgesamt 12 Einsätze in kürzester Zeit. Keller liefen voll Wasser und, Bäume und Äste knickten ab und versperrten Straßen oder Gehwege. Die hohe Zahl der Fehlalarme in den beiden Monaten ist häufig auf automatische Brandmeldeanlagen zurück zu führen, die manchmal ohne ersichtlichen Grund oder wegen eines technischen Defekts Alarm ausgelöst hatten. Ein anderer Schwerpunkt waren Einsätze bei Verkehrsunfällen auf Landstraßen und der Autobahn.

Weiterlesen

Monatsbericht August 2022

Monatsbericht August 2022

60 abgearbeitete Einsätze (28 Brände, 16 Hilfeleistungen und 16 Fehlalarme) lautet die Bilanz, die die Feuerwehr in der Kernstadt für den Monat August zieht. Im Schnitt waren somit zwei Einsätze am Tag abzuarbeiten. In der Realität ist es allerdings so, dass an einem Tag die Einsatzkräfte dreimal und öfter durch die Leitstelle alarmiert werden mussten, an anderen Tagen war es dafür ruhiger, Tage ohne Alarm waren selten. Die Einsätze der anderen Feuerwehren im Stadtgebiet, die vergangenen Monat ebenfalls sehr oft ausrückten, sind in der Statistik noch nicht enthalten. Die hohen Einsatzzahlen für den August sind durchaus als “unüblich” zu bezeichnen.

Am meisten vetreten waren Vegetationsbrände in Wald und Flur. Da die Einsatzstellen meist in unwegsamen Gelände lagen, war oft eine Menge Personal und auch Material notwendig, aufgrund der hohen Temperaturen sind diese Einsätze für die Feuerwehr besonders kräftezehrend. Bei einigen Einsätzen musste die Wehr mit dem Großtanklöschfahrzeug und dem Abrollbehälter Tank, der etwa 9000 Liter Wasser fasst, überörtlich tätig werden. So waren die Hofheimer Wehrleute auch bei dem Waldbrand am Feldberg eingesetzt, als auch in Raunheim, beim Brand in der Nähe des Waldsees.

Alle Feuerwehren in Hofheim sind Freiwillige Feuerwehren und die Einsatzkräfte sind rein ehrenamtlich, neben ihrem eigentlichen Beruf und der Familie, an den Einsatzstellen tätig. Natürlich müssen Geräte nach Abschluss der Einsätze gereinigt, Schläuche und Elnsatzkleidung gewaschen und Atemluftflaschen befüllt werden. Hierfür waren ebenfalls unzählige Stunden nötig.

Weiterlesen