Tag des Notrufs

Tag des Notrufs

Der 11. Februar eines jeden Jahres ist der  „Tag der europaweiten Notrufnummer 112“. Dieser wurde von der EU im Jahr 2009 eingeführt, weil viel zu wenige Menschen wussten, dass der Notruf 112 europaweit gilt. Das Datum wurde symbolisch gewählt aufgrund der Zahlenfolge 112 – der Notrufnummer in der gesamten Europäischen Union.

Der Notrufnummer ist ein wesentliches Element der öffentlichen Sicherheit und des Notfallmanagements in Europa. Er ermöglicht es Bürgerinnen und Bürgern, in jeder Art von Notfall, sei es ein medizinischer Notfall, ein Feuer, ein Verkehrsunfall oder eine andere dringende Sicherheitsbedrohung, schnell und unkompliziert Hilfe zu rufen. Das Verbreitungsgebiet umfasst neben allen EU-Mitgliedstaaten zum Beispiel auch die Türkei, Schweiz, Serbien, Island, die Färöer-Inseln, Liechtenstein, Norwegen, Andorra, Monaco und San Marino. Besonders für Reisende ist dieser große Geltungsbereich ein wichtiger Service, der in Extremsituationen auch Leben retten kann: Man muss nicht die Notrufnummern des jeweiligen Landes kennen.

Notrufe können von jedem Telefon, egal ob Festnetz oder Mobilfunknetz, ohne Vorwahl kostenfrei abgesetzt werden. Anrufer werden direkt mit einer Rettungsleitstelle verbunden. Bei einer Überlastung der Netze werden Notrufe 112 priorisiert, dass heißt andere Verbindungen eventuell getrennt, um den Notruf absetzen zu können. Außerdem werden zum Teil Informationen zum Standort und der Name des Telefonhalters automatisch an die Leitstelle übermittelt, um eine schnelle Ortung eines potentiellen Unfallopfers zu erleichtern.

Weiterlesen

Feuerwehren präsentieren sich beim Neujahrsempfang

Feuerwehren präsentieren sich beim Neujahrsempfang

Beim diesjährigen Neujahrsempfang der Stadt Hofheim am vergangenen Samstag waren die Feuerwehren des Stadtverbands mit einem eigenen Stand auf dem Markt der Vereine im Foyer der Stadthalle vertreten.

Der Stand  zog zahlreiche Besucher an und bot eine gute Gelegenheit uns und unsere Arbeit zu präsentieren. Neben der Vorstellung der operativen Tätigkeiten wurde auch die wichtige Rolle der Vereinsarbeit hervorgehoben. Die Vereinsarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil der Feuerwehr, da sie nicht nur für die Gemeinschaft und den Zusammenhalt der Mitglieder sorgt, sondern auch entscheidend zur Sicherstellung der freiwilligen Feuerwehrdienste beiträgt. Insgesamt nahmen etwa 30 Vereine aus ganz Hofheim am Neujahrsempfang teil.

Weiterlesen

Christbaumsammlung am 13.01.2024

Christbaumsammlung am 13.01.2024

Der Weihnachtsbaum nadelt, harzt und ist schon total vertrocknet? Da können wir helfen!

Am Samstag, den 13. Januar 2024 führt die Jugendfeuerwehr wieder die alljährliche Christbaumsammlung durch, die Tannen werden im Anschluss der fachgerechten Entsorgung zugeführt. Wir bitten die Bürgerinnen und Bürger, ihre Bäume ab 08:00 Uhr gut sichtbar an der Straße bereitzustellen, dies erleichtert uns die Abholung.

Die Jugendlichen freuen sich in diesem Jahr natürlich auch wieder über Spenden! Bitte beachten Sie, dass bitte kein Bargeld an den Bäumen befestigt werden sollte. Ihre Spende können Sie auch gerne per Überweisung zukommen lassen.

Unsere Bankverbindung:
Freiwillige Feuerwehr Hofheim e.V.
Nassauische Sparkasse IBAN: DE34 5105 0015 0200 0043 45

Verwendungszweck: Jugendfeuerwehr

Mit Ihrer Spende, egal ob klein oder groß, unterstützen Sie die Ausbildung und Aktivitäten unserer jungen Feuerwehrmitglieder direkt, so können zum Beispiel Ausbildungsmaterialien beschafft werden oder Zeltlager und Fahrten organisiert und finanziert werden.

Vielen Dank!

Ihre Feuerwehr Hofheim-Kernstadt

Weiterlesen

Rückblick 2023

Rückblick 2023: Viele Herausforderungen

Das Jahr 2023 neigt sich dem Ende zu. Für die Feuerwehr Hofheim-Kernstadt ein Jahr mit vielen Herausforderungen, aber auch Erfolgen.

Mit über 500 abgearbeiteten Einsätzen haben wir 2023 eine Rekordzahl erreicht. Leider wird hiermit auch eine Belastungsgrenze erreicht, denn die Feuerwehr in Hofheim ist nach wie vor eine freiwillige Feuerwehr! In diesem Jahr gab es weniger Einsätze in Wald und Flur, statt dessen wurden wir oft bei verschiedenen Unwetterlagen gefordert, die teilweise unsere Ausdauer auf die Probe stellten. Erfreulicherweise hat sich die Mitgliederzahl in unserer Kinder- und Jugendfeuerwehr deutlich erholt, nachdem sie in den vergangenen Jahren unter den Auswirkungen der Corona-Pandemie gelitten hatte. Dieser Aufwärtstrend bestärkt uns in unserer Jugendarbeit und lässt uns zuversichtlich in die Zukunft blicken.

Ein besonderes Highlight in 2023 war unser Tag der offenen Tür im Juli. Mit einer Vielzahl an Attraktionen, Vorführungen und Informationsständen konnten wir einen neuen Besucherrekord verzeichnen. Trotz widriger Wetterbedingungen war auch unser Stand am Weihnachtsmarkt wieder ein voller Erfolg. Unser Stand konnte viele Besucher anziehen und so waren unsere Burger am Sonntag ab 19:00 Uhr ausverkauft.

Zum Abschluss dieses ereignisreichen Jahres möchten wir uns herzlich bei allen bedanken, die uns im Jahr 2023 unterstützt haben – sei es durch aktive Mitarbeit, Spenden oder einfach durch das entgegengebrachte Vertrauen.

Wir wünschen einen guten Rutsch und sicheren Start ins neue Jahr 2024!

Ihre Feuerwehr Hofheim

Weiterlesen

Unwettereinsätze 27. – 28.11.2023

Unwettereinsätze 27. - 28.11.2023

Auf Grund der hohen Schneemassen, kam es ab dem Nachmittagsbereich des 27. November bis zum Folgetag im gesamten Hofheimer Stadtgebiet zu ca. 70 Einsatzstellen zu denen die Feuerwehren aller Stadtteile ausrückten. Durch das Gewicht des Schnees sind einige Bäume auf Straßen und Wege umgestürzt, hier kam es sogar zu einem Teileinsturz einer Scheune und mehreren Vordächern an Wohnhäusern.

Aus Sicherheitsgründen für den Straßenverkehr und der Einsatzkräfte wurden die Landstraßenabschnitte zwischen Langenhain – Lorsbach (L3368), sowie Langenhain – Hofheim (L3018) und Langenhain – Wildsachsen (L3018) durch die Feuerwehr vollgesperrt, da hier weiterhin einige Bäume drohten umstürzen. In mehreren Bereichen wurden umgestürzte Bäume und Äste mittels Sägen durch die Feuerwehr zerkleinert und von Fahrbahn bzw. Gehwegen entfernt.

Zudem traten Stromausfälle in den Hofheimer Stadtteilen Wildsachsen, Langenhain und Lorsbach auf. Die Energienetzbetreiber wurden über die Störung informiert und arbeitete an der Behebung des Problems, so dass die Bevölkerung nach ein paar Stunden wieder Strom in Ihren Häusern hatten.
Die Feuerwehr arbeitete in etlichen Einsätzen mit weiteren Ämtern bzw. Behörden und Energienetzbetreibern zusammen (Stadtpolizei, Stadtwerken, Technisches Hilfswerk, Forst). Durch die enge Zusammenarbeit mit diesen weiteren Ämtern und Behörden konnte die Feuerwehr effektiv und koordiniert die Einsatzstellen abarbeiten.

Die gesamten Einsätze forderten die Feuerwehrkräfte und konnten im Nachmittagsbereich beendet werden.

Weiterlesen