Monatsbericht August 2022

Monatsbericht August 2022

60 abgearbeitete Einsätze (28 Brände, 16 Hilfeleistungen und 16 Fehlalarme) lautet die Bilanz, die die Feuerwehr in der Kernstadt für den Monat August zieht. Im Schnitt waren somit zwei Einsätze am Tag abzuarbeiten. In der Realität ist es allerdings so, dass an einem Tag die Einsatzkräfte dreimal und öfter durch die Leitstelle alarmiert werden mussten, an anderen Tagen war es dafür ruhiger, Tage ohne Alarm waren selten. Die Einsätze der anderen Feuerwehren im Stadtgebiet, die vergangenen Monat ebenfalls sehr oft ausrückten, sind in der Statistik noch nicht enthalten. Die hohen Einsatzzahlen für den August sind durchaus als “unüblich” zu bezeichnen.

Am meisten vetreten waren Vegetationsbrände in Wald und Flur. Da die Einsatzstellen meist in unwegsamen Gelände lagen, war oft eine Menge Personal und auch Material notwendig, aufgrund der hohen Temperaturen sind diese Einsätze für die Feuerwehr besonders kräftezehrend. Bei einigen Einsätzen musste die Wehr mit dem Großtanklöschfahrzeug und dem Abrollbehälter Tank, der etwa 9000 Liter Wasser fasst, überörtlich tätig werden. So waren die Hofheimer Wehrleute auch bei dem Waldbrand am Feldberg eingesetzt, als auch in Raunheim, beim Brand in der Nähe des Waldsees.

Alle Feuerwehren in Hofheim sind Freiwillige Feuerwehren und die Einsatzkräfte sind rein ehrenamtlich, neben ihrem eigentlichen Beruf und der Familie, an den Einsatzstellen tätig. Natürlich müssen Geräte nach Abschluss der Einsätze gereinigt, Schläuche und Elnsatzkleidung gewaschen und Atemluftflaschen befüllt werden. Hierfür waren ebenfalls unzählige Stunden nötig.

Weiterlesen

Stark erhöhte Waldbrandgefahr

Stark erhöhte Waldbrandgefahr

In und um Hofheim herum kam es bereits vermehrt zu Bränden auf Feldern und auch im Wald. Aufgrund der anhaltenden Trockenheit und der Hitzewelle wurde seitens des hessischen Umweltministeriums die Alarmstufe A für die Forstverwaltung ausgerufen. Mit dem Ausrufen der Alarmstufe wird unter anderem sichergestellt, dass gefährdete Waldbereiche enger überwacht werden.
 
Wir möchten an dieser Stelle nochmal an folgende wichtige Verhaltensregeln bei erhöhter Waldbrandgefahr erinnern.
  • Beachten Sie das Verbot für offenes Feuer in Wäldern; dies gilt auch für Grillfeuer – nutzen Sie nur ausgewiesene Grillplätze. Die städtischen Grillplätze an der Viehweide und an der Landesstraße zwischen Diedenbergen und Langenhain sind aufgrund der derzeit hohen Waldbrandgefahr ab sofort und bis auf Weiteres gesperrt. Nähere Informationen finden Sie auf der Homepage der Stadt Hofheim.
  • Es ist grundsätzlich nicht erlaubt, in den Wäldern zu rauchen.
  • Werfen Sie keine brennenden Zigaretten aus dem Autofenster.
  • Seien Sie auch im Feld besonders vorsichtig, auch Feld und Flur sind derzeit ausgetrocknet.
  • Benutzen Sie nur ausgewiesene Parkplätze beim Ausflug in die Natur. Trockene Grasflächen unter Fahrzeugen können sich durch heiße Katalysatoren und Auspuffrohre entzünden.
  • Werfen Sie in Wald und Flur keine Flaschen weg.
  • Halten Sie die Zufahrten zu Wäldern frei – sie sind wichtige Feuerwehrzufahrten und Rettungswege für Einsatzfahrzeuge der Feuerwehr und anderer Hilfsdienste. Beachten Sie unbedingt die Park- und Halteverbote.
  • Versuchen Sie ein entstehendes Feuer selbst zu löschen, sofern für Sie keine Gefahr besteht.

 

Wenn Sie einen Brand oder Rauchentwicklung entdecken, melden Sie dies bitte sofort über die Notrufnummer 112!

Weiterlesen

Wir trauern um Jörg Deubel

Wir trauern um Jörg Deubel

In tiefer Trauer müssen wir von Jörg Deubel Abschied nehmen, der am 16.06.2022 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben ist.

Jörg trat 2004 in die Feuerwehr Hofheim ein. Er war Gründungsmitglied unserer Kinderfeuerwehr, den Feuerfüchsen, die er aufgebaut und bis 2013 geleitet hat. Im März 2014 wurde Jörg zum stellvertretenden Wehrführer gewählt und war bis 2019 im Amt. Etliche Jahre war er im Einsatzdienst als Zugführer tätig und übte das Amt des Atemschutz-Gerätewartes aus. Darüber hinaus war er überörtlich in der Ausbildung als Kreisausbilder Atemschutz engagiert. Seine Hilfsbereitschaft und tatkräftige Unterstützung werden uns für immer fehlen. Jörg war für uns ein sehr guter Kamerad und Freund.

Unsere Gedanken in diesen schweren Stunden gelten vor allem seiner Frau, seinen Kindern und allen Angehörigen.
Lieber Jörg, Du wirst uns immer in Erinnerung bleiben und einen festen Platz in unseren Herzen haben.
Weiterlesen

Christbaumsammlung 2022

Christbaumsammlung 2022

Der Christbaum nadelt, wird langsam trocken und muss entsorgt werden? Das geht ganz einfach. Nachdem in 2021 pandemiebedingt ausgesetzt werden musste, findet dieses Jahr in der Kernstadt wieder die traditionelle Christbaumsammlung statt, bei der “eigentlich” die Jugendfeuerwehren mit der Unterstützung aller anderen Abteilungen die ausgedienten Bäume der Hofheimer Bürger einsammelt.

Allerdings können die Bäume aufgrund einer aktuellen Regelung dieses mal nur durch unsere Einsatzabteilung eingesammelt werden.  Für die Sammlung bitten wir um eine kleine Spende für die Jugendfeuerwehr, welche durch die Erwachsenen stellvertretend entgegengenommen wird. Die Spenden werden für die Jugendarbeit verwendet. Es können so unter anderem Zeltlager und Fahrten finanziert werden. Das Geld dient auch der Anschaffung von zusätzlichen Ausbildungsmaterialien.

Der Termin für die Sammlung im Stadtgebiet ist Samstag, der 08.01.2022.

Bitte stellen Sie Ihren Baum ab 08:00 Uhr am Straßenrand bereit.

Wir bitten Sie nochmals darum, keine Spenden an den Tannenbäumen zu befestigen und diese auch nur an die uniformierten Mitglieder der Feuerwehr zu geben. Alternativ kann die Spende auch an das Konto des Feuerwehrvereins bei der Nassauischen Sparkasse, IBAN: DE34 5105 0015 0200 0043 45 überwiesen werden. 

 

Vielen Dank!
Ihre Jugendfeuerwehr Hofheim

 

Weiterlesen

Übung am Finanzamt

Übung am Finanzamt

Ein Großaufgebot an Fahrzeugen und Feuerwehrleuten war am Freitag, den 22.10.2021, vor dem Finanzamt in Hofheim zu sehen. Dichter Qualm zog hinter dem Gebäude nach oben. Es bestand aber kein Grund zur Sorge, denn unsere Einsatzabteilung übte an diesem Abend in und an dem Gebäude den Ernstfall. Angenommen wurde ein Brand im 3.Obergeschoss bei dem mehrere Personen aus gerettet werden mussten, als auch eine Rauchentwicklung in einer Garage. Trainiert wurden insbesondere das Vorgehen der Trupps im Gebäude, als auch die Kommunikation über Funk an der Einsatzstelle. Die Übung bot auch die Gelegenheit die Technik im neuen Einsatzleitwagen erfolgreich zur testen. Im Anschluss konnten sich alle Teilnehmer durch eine kurze Begehung mit dem Gebäude etwas vertrauter machen. An der Übung waren in etwa 40 Feuerwehrangehörige beteiligt. Wir bedanken uns an dieser Stelle nochmals recht herzlich bei der Geschäftsleitung des Finanzamts Hofheim und dem Landesbetrieb Bau und Immobilien Hessen für die Möglichkeit an diesem Objekt zu üben.

Weiterlesen
arrow_upward